Rosen-Elodie

Schnitt Elodie aus Rosenjersey

Als gäbe es nicht andere Schnitte, habe ich schon wieder eine Elodie von Rosa P. genäht. Mir gefällt das Kleid eben sehr, nur leider habe ich recht viele Anläufe gebraucht und eine wirklich passende Version zu nähen. Der Schnitt (und auch die anderen Varianten aus »Näh dir dein Kleid«) passen mir leider nicht wirklich. Die Ausschnitte sind einfach viel zu groß/tief gestaltet und mir fällt es bei diesem Schnitt sehr schwer das richtig anzupassen.

Schnitt Elodie aus Rosenjersey

Hier ist nun die Variante mit noch mehr Zugaben am Ausschnitt. An den Schultern passt es nun, aber durch die U-Boot-Form ist mir der Stoff etwas nah am Hals. Macht die Optik nicht schlechter, doch mich stört es manchmal. Auf den Fotos sieht es jedenfalls toll aus.

Hier habe ich ja schon ein Shirt nach dem Schnitt aus Viskose-Jersey gezeigt und das trägt sich sehr schön. Dann gibt es noch meinen ersten Versuch aus Viskose-Jersey der deutlich besser sitzt als das 2. Kleid aus Baumwolljersey. Vielleicht sollte ich für die Rosa-P.-Kleider nur noch Viskose-Jersey verwenden. 😉

Schnitt Elodie aus Rosenjersey

Den Stoff habe ich in Heilbronn auf dem Stoffmarkt gekauft. Es gibt da ja 2 verschieden deutsch-holländische Märkte. Ich war nun mal auf dem anderen als üblich. Klingt vielleicht komisch, aber ich war im ersten Moment ziemlich aufgeschmissen, da ich mich schon sehr an den anderen gewöhnt hatte. Nach 3 Runden habe ich endlich einen Stand mit schönen Stoffen gefunden, die auch zu mir passen. Leider scheint die Zielgruppe hauptsächlich Mütter zu sein, die für ihre Kinder nähen. Es gab so viele Kinderstoffe! Erwachsenenstoffe mit schönen Motiven waren echt rar. Punkte, Streifen und Dreiecke – das wars mehr oder weniger im Bereich Jersey. Über diesen schönen Rosenstoff habe ich mich daher umso mehr gefreut.

Schnitt Elodie aus Rosenjersey

Ich habe keine Ahnung aus was er genau ist. Er fühlt sich aber sehr gut an und Baumwolle ist auf jeden Fall ordentlich drin. Den Stoff gab es als 2m-Coupon. Neben dem Kleid hat es noch für ein Langarmshirt gereicht. Da musste ich nur für die Ärmel ein recht breites Bündchen zuschneiden, sonst wären es 3/4-Ärmel geworden. Zum Glück hatte ich noch farblich passenden Jersey zu Hause. Freud und Leid eines großen Stofflagers liegen eben nah beieinander: kein Platz aber immer passende Kombistoffe. 😛

Schnitt: Elodie von Rosa P.
Größe: war mal eine S
Änderungen: am Oberteil sehr viele, lange Ärmel, Rockteil etwas weiter
Stoff: Jersey vom Stoffmarkt (keine Ahnung aus welchem Material)
Tuch: Ocean Depth von Schibot Garne aus Drops Baby Merino
Fazit: Schön!

Verlinkt zu MeMadeMittwoch


4 Kommentare bei „Rosen-Elodie“

  1. Kleid und Tuch dazu gefallen mir sehr! Was für eine hübsche Kombi. Und die passenden Schuhe dazu!
    Ja, so ein großes Stofflager ist schon ein Traum. Ich liebe meins.
    LG
    Martina

  2. Gut dass du den Stoff noch gefunden hast! Mir gefällt er sehr gut und ich bin beeindruckt dass du aus 2m ein Kleid und ein Oberteil genäht hast. Da braucht man schon Puzzle Skills 😉
    Das Kleid gefällt mir, der hohe Ausschnitt sieht wirklich sehr hübsch aus!
    Liebe Grüße
    Katharina

    1. So viel musste ich gar nicht puzzeln. Ich nähe ja nur Gr. 36 und das Kleid ist durch die Hüftpasse recht sparsam im Stoffverbrauch. So kleinere Teile passen dann doch irgendwie immer noch mit drauf. Daher nehme ich diesen Schnitt auch sehr gerne und bei Ärmeln behelfe ich mir oft mit breiten Bündchen, wenn der Stoff nicht reicht.
      LG Nadine

  3. Wirklich ein schöner SToff. Die Taillienline ist etwas weit unten bei diesem SChnitt, wenn die Linie höher wäre könnte ich mir gut vorstellen dort einen farblichen Akzent zu setzen, der die große Stofffläche etwas unterbricht. Die Farbe von dem Kleid steht Dir wirklich gut. LG Kuestensocke

Schreibe einen Kommentar