Zopfjacke Sandy

Sie ist endlich fertig! Ich kann es selbst kaum glauben. Vor ungefähr 2 Jahren habe ich diese Strickjacke nach einer Anleitung von Drops Design/Garnstudio angeschlagen. Dann im Urlaub auch eine Weile daran gestrickt, sie irgendwann weggelegt und wie das so ist, waren alle folgenden Projekte wichtiger. Aber mal ehrlich, was soll ich im Winter eine Sommerjacke stricken. Naja, bei dem aktuellen Sommerwetter ist sie auch überflüssig.

Jedenfalls habe ich die halbfertige Jacke letzten Sommer mit in den Urlaub genommen und die Ärmel gestrickt. Dieses Jahr war dann in den Pfingstferien die Passe dran. Die Knöpfe habe ich letztes Wochenende dran genäht und blöderweise einen vergessen. In den nächsten Urlaub kann ich die Jacke dann endlich als Kleidungsstück mitnehmen und nicht mehr als Strickprojekt. 😉 Passend zum heutigen Thema beim MeMadeMittwoch! Da wird nämlich wie jeden Sommer die Urlaubsgardarobe gezeigt.

Wer die Bilder von mir und von Drops vergleicht wird auch noch ein paar andere Unterschiede sehen. Ich kann mich da leider nicht gut an Anleitungen halten. Die Ärmel des Originals sind mir einfach zu langweilig, also haben sie auch Zöpfe bekommen. So gefallen sie mir gleich viel besser. Bei der Passe musste ich dadurch oben etwas tricksen, damit die Abnahmen gleich mäßig aussehen. Die Raglanabnahmen für Köper und Ärmel sind laut Anleitung nicht gleich. Ich habe dann am Ende einfach noch bis zu den Zöpfen abgenommen. Auf den Bildern erschien mir der Ausschnitt sehr weit, nun ist die Jacke ganz schön hoch geschlossen. Wobei mir das lieber ist. Was bringt mir eine Jacke, mit der ich trotzdem friere?

Zurzeit ist die Jacke noch etwas eng. Das gibt sich nach dem ersten Waschen. Wenn nicht, trage ich sie eben offen. Oder hoffe auf’s beste. 😉 Ribbeln und noch mal stricken mache ich nicht. Also den ersten Teil schon, aber den zweiten definitiv nicht. Ich kenn mich doch.

Statt der Drops Paris habe ich von ONline die Sandy Big genommen und mit NS 4.5 gestrickt. Hat bei mir von der Maschenprobe gut gepasst. Die Wolle war ein Geburtstagsgeschenk meiner Eltern. Ich selbst hätte mir die Farbe nicht ausgesucht. Bei mir wird irgendwie immer alles bunt. So richtig bunt. Selbst einfarbig fällt mir oft schwer. Bin nun aber sehr froh, ein neutrales Kleidungsstück zu besitzen. Lässt sich doch deutlich einfacher kombinieren bzw. überhaupt kombinieren.

Unter der Jacke erkennt man Varinate 3 von meinem Knip-Blusenshirt. Statt aus etwas steifer Baumwolle (wie für dieses Shirt und diese Tunika) nun aus weicher fallenden Stoff. Keine Ahnung aus was der ist. Viskose ist definitiv mit drin, soweit ich mich erinnere. Habe den Stoff schon 2014 gekauft. Der Rest wird ein Polyirgendwas sein. Jedenfalls fällt der Stoff sehr schön und ist genaus richtig für den Schnitt. Juhu! Über das Motiv kann man streiten. Definitiv altbacken, aber aus meiner Sicht noch OK. Die Farben kann ich gut tragen und Blumen mag ich (solange ich sie nicht giesen muss).

Dafür habe ich das Teil etwas blöd genäht. Die überschnittenen Ärmel hätte ich säumen sollen, bevor ich die Seitennaht schließe. So war das echt schlecht zu nähen und ungebügelt sieht man, wie sich der Stoff etwas verzogen hat. Der nächste Versuch wird dann besser. Ich habe schon 2 Stoffe für weitere Blusenshirts ausgesucht. Dieses Mal auch aus reiner Viskose. Das wird gut! Bei diese Hitze kann ich kaum was anderes tragen. Selbst die meisten Jerseyshirts oder -kleider sind mir zu warm.


Blusenshirt aus der Knip

Shirt
Schnitt: Tunika aus einem alten Knip-Spezial (steht kein Datum drauf)
Größe: 38
Änderungen: keine
Stoff: undefinierbares Viskose-Poly-Gemisch

Zopfjacke aus Sandy Big

Strickjacke
Anleitung: Drops 169-1
Größe: M
Wolle: Sandy Big von ONline (ca. 500 g)
Änderungen: Ärmel mit Zopfmuster, Raglanabnahmen etwas anders wegen dem Zopf, Knopf vergessen 😉

9 Kommentare bei „Zopfjacke Sandy“

  1. Suedstricker sagt:

    Die strickjacke ist ja absolute klasse! Mit schoesschen wow – schnit und farbe supertoll fuer dich.
    So eine haette ich auch gern habe die gleiche groesse willst nochmal..;)

    1. Danke! Nochmal will ich die aber nicht stricken. War doch ein Haufen Arbeit.
      LG Nadine

  2. Na, dann hast du jetzt wenigstens immer tolle Erinnerungen an Urlaube wenn du die Jacke trägst 🙂 Ich finde die neutrale Farbe auch gut, passt vor allem gut zu der bunten Bluse und dem Rock 🙂 Auf die weitere Blusenversionen bin ich schon gespannt!
    Liebe Grüße
    Katharina

    1. Das mit der Urlaubserinnerung stimmt. Die waren durch das Stricken auch alle sehr entspannt. Vielleicht nenne ich sie doch lieber Urlaubsjacke. 😉

  3. Wow, was für ein tolles Strickprojekt! Herzlichen Glückwunsch, und sei bitte sehr stolz! Die Zöpfe auf den Armen passen echt total gut! LG Sarah

    1. Dankeschön! Bin auch sehr stolz auf meine neue Jacke. Das mit den Ärmel-Zöpfen hat sich gelohnt.
      LG Nadine

  4. Was für eine wunderbare Jacke! Ganz zauberhaft das Zopfmuster und das Schößchen im Rücken! Die neutrale Farbe bringt das Muster toll zur Geltung und erhöht die Kombifreundlichkeit mit anderen Teilen. Blusentop und Rock passen ganz hervorragend dazu! LG Kuestensocke

  5. So viele Zöpfe brauchen eine Menge Zeit, gut dass du die Jacke beendet hast, sie sieht toll aus und steht dir ausgezeichnet.

    LG, Heike

Kommentare sind geschlossen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diesen Blog einverstanden. Mehr Infos findest du in der Datenschutzerklärung.