Knip-Tunika

Tunika

Ich habe meinen Komfortzone verlassen und etwas Neues gewagt. Was ich von dem Ergebnis halten soll, weiß ich noch nicht. Irgendwie schwanke ich ständig zwischen »sieht gut aus, kann ich tragen« und »für Garten und Freibad ist es OK«. Genäht habe ich nämlich die Bluse aus dem letzten Beitrag als Tunika und nicht nach der ersten Anprobe auf Blusenlänge gekürzt.

Die Bluse finde ich an mir ganz gut, auch wenn das Material (reine Baumwolle) etwas zu steif ist. Passende leichtere Stoffe liegen für weitere Blusenshirts bereit. Ich habe aber erst mal einen weiteren Tunikaversuch gestartet. Das war ja auch die ursprüngliche Idee – einen Tunika aus Webware nähen. Da mir die 36 etwas knapp erschien, habe ich nun die 38 zugeschnitten. Von der Weite passt das tatsächlich besser. Doch irgendwie ist der Funke noch nicht übergesprungen.

Das könnte natürlich auch am Stoff liegen. Also jetzt nicht am Muster. Das finde ich nämlich super. Bevor ich mich aber an eine Tunika aus federleichten Flutschestoff wage, kommt erst das Blusenshirt dran. Da brauche ich weniger Material und ärger mich im schlimmsten Fall nicht so sehr.

Diese Mal habe ich sogar Fotos von der Innenverarbeitung gemacht. Voll irre, dass ich da wirklich daran gedacht habe. Meist fällt mir das erst beim Schreiben des Beitrags ein. Also auch mal Infos und Bilder zur Verarbeitung: Die Nähte sind französisch und sehen so doch sehr hübsch aus. An ein kleines Schildchen hinten habe ich auch gedacht (kurz vorm Fotografieren). Statt Gunniband habe ich roten Falzgummi verwendet. Den hatte ich noch über und finde den auch am Körper deutlich angenehmer. Für richtiges Gummiband brauche ich einen Tunnel, den die Tunika längenmäßig aber nicht her gibt. Das Rot motzt die Tunika aber sehr schön auf. (Ja, ich bin nun an dem Punkt, an dem ich meine Kleidung auch von Innen schön haben möchte.)

Bei der Rückansicht sieht man, dass es ein bisschen viel Stoff über dem Falzgummi ist. Darunter ein bisschen wenig. Naja, egal. Ich trage das einfach trotzdem so und gewöhne mich langsam an eine neue Silhouette. Muss auch mal sein, ich veränder mich eben. Gerade habe ich aber auch noch 5 andere neue Schnitte aus Webware in der Planung. Jersey langweilt mich zurzeit. Ja ja, diese Phasen im Leben.Was wohl danach kommt? Ich lasse mich einfach beim MeMadeMittwoch inspirieren.


Schnitt: Tunika 108a aus einer alten Knipspecial
Größe: 38
Änderungen: keine
Stoff: Baumwolle von Stenzo

8 Kommentare bei „Knip-Tunika“

  1. Grundsätzlich finde ich deine Tunika sehr hübsch.
    Konstruktive Hinweise sind erlaubt? Die Proportionen stimmen nach meiner Sicht nicht, das Rockteil müßte etwas länger sein.
    Mal sehen, wie sich deine weiteren Projekte entwickeln.
    LG
    Susan

    1. Ich glaube auch, dass der Rock länger sein könnte. Oben ist die Tunika ja eher hochgeschlossen. Da entsteht für mich auch ein Ungleichgewicht. Mit Leggings sieht es nochmal anders aus. Aber mir war das gestern Abend viel zu warm dafür.
      Konstruktive Kritik ist beim Nähen immer sehr hilfreich!
      LG Nadine

  2. So richtig zuviel Stoff sieht das oberhalb des Gummis nicht aus, es würde hübsch blusig fallen wenn der Stoff ein klein wenig weicher fallen würde. Weiter probieren! Webware ist toll!.
    Lieber Gruß
    Elke

    1. Ja, das wird wohl der Stoff sein. Ein weicher fallender Viskosestoff liegt bereit. Die Nummer größer hat aber auch schon was gebracht.
      LG Nadine

  3. Ich finde das Kleid so wie es ist sehr hübsch. Ich finde auch die Rocklänge stimmig. Ich bin über zeigt dass das nur eine Gewöhnungssache ist dir das Kleid also an dir ungewohnt vor kommt. Für mich sieht das aber alles stimmig und schön aus und die Farben stehen dir auch sehr gut 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

    1. Umgewöhnen muss ich mich da wirklich. Sonst bin ich ja eher nicht so für kurze Sachen. Mit Leggings ist es aber auch ein Teil für kühlere Tage.
      LG Nadine

  4. Da solltest du unbedingt dran bleiben, ich meine solche Kleider und Webware! So ein fester stoff mach halt ein anderes Tragegefühl… ich bin auf die Viskose Version gespannt… Zu kurz ist es nicht, aber ich habs auch immer selber gerne länger… LG sarah

  5. Deine Tunika finde ich recht gelungen, vielleicht ein farbiger Gürtel?

    LG, Heike

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diesen Blog einverstanden. Mehr Infos findest du in der Datenschutzerklärung.