Tücherparade im Carmenshirt

Tuch Daybreak

Das Shirt ist von Rosa P. aus dem Buch »Näh dir dein Kleid«. Eigentlich ein Kleid, aber mir gefällt die Ausschnittvariante so gut, dass ich nun schon einige Shirts danach genäht habe. Dieses Shirt habe ich aber für den Winter etwas weiter zugeschnitten, so passt noch ein Unterhemd mit drunter. In Größe S, die ich für Kleider (Variante 1 und 2) und T-Shirts (hier mit Häschenstoff) verwendet habe, wäre es dann zu eng. Leider habe ich nicht daran gedacht, am Ausschnitt etwas mehr Stoff hinzuzufügen. Aber mit Tuch ist es egal. Und davon habe ich mittlerweile reichlich. Eine kleine Auswahl möchte ich heute mal vorstellen. Der Rest kommt später. Irgendwann war es mir doch peinlich, auf dem recht gut besuchten Spielplatz ein Tuch nach dem anderen aus der Tasche zu ziehen.

Tuch »Moonage Daydream« von Angelique den Brok
( 150g Drops Fabel in candy)

IMG_1578

Ich hatte nur 3 Knäul da, also ist es so groß geworden. Für was ich die Fabel ursprünglich gekauft hatte, weiß ich gar nicht mehr. Irgendwann bin ich über diese Anleitung gestolpert und habe dann mit der Fabel probegestrickt. Ging ganz gut, nur kratzt sie mich etwas. Nichts woran ich mich nicht gewöhnen könnte, aber doch manchmal störend.

IMG_1580

Die Farbe ist dafür echt klasse. Das Tuch strickt sich nach der Anleitung ganz schnell. Ist nichts Schwieriges dabei und ich habe aus Anleitung, Wolle und Nadeln gleich ein Geburtstagsgeschenk für eine Freundin gemacht, die Stricken lernt.

IMG_1575

 

 

Tuch »Daybreak« von Stephen West
(Drops Baby Merino 100g in puder und 50g in pflaume)

IMG_1586

Dieses Tuch habe ich im letzten Sommer gestrickt. Dann lag es sehr lange in der Ecke, da ich nie Lust hatte, die Fäden zu vernähen. Auch hier hat sich die Größe zufällig ergeben. Für den Teil in pflaume habe ich die kleinste Größe gestrickt. Dann so lange Streifen, bis pflaume alle war. Danach noch puder alle gestrickt.

IMG_1585

Die Baby Merino macht das Tuch echt kuschelig und angenehm. Daher hat es sich meine Tochter geschnappt und weigert sich, es mir zurückzugeben. Da trage ich meist das Fabel-Tuch. 🙁

Die Anleitung ist echt super. So viel habe ich vorher nicht gestrickt und ich kam sehr gut zurecht. Die erste Reihe mit den Hebemaschen ist nicht Ohne. Da muss man halt mal ordentlich und in Ruhe zählen. Beim 2. Tuch geht es dann auch in der überfüllten S-Bahn.

IMG_1583

Hier sieht man noch besser die Größe: klein und praktisch. IMG_1588

Tuch »Purple Dragon Shawl« von Drops
(Drops Brushed Alpaca Silk 50g in beige und erika)

IMG_1593

Das Ding ist riesig geworden! Die Anleitung sieht eigentlich vor, dass man ab der Mitte Maschen abnimmt. So wäre mir das Tuch aber zu lang und zipfelig geworden. Also habe ich weiter Maschen zugenommen.

IMG_1596

Gefällt mir ganz gut, weil es dadurch nicht so schmal ist.

IMG_1595

Dafür weiß ich aber nicht wirklich, wie ich es mir am besten umwickel.

IMG_1597

Einfach mal rumwickeln geht schon … elegant ist aber was anderes.

IMG_1598

Das war es nun schon mit der Tücherparade von mir. Noch mehr Genähtes und Gestricktes gibt es wieder beim MeMadeMittwoch.

PS: Ups, alles aus Drops gestrickt. Ist mir eben erst aufgefallen. Aber egal. Dann kommt demnächst die Katia-Tücherparade. 🙂 Dann Online, dann Schoppel …

 

6 Kommentare bei „Tücherparade im Carmenshirt“

  1. Wow! Ich bin restlos begeistert. Deine Tücher sind wunderschön und dein Lächeln macht den hier so grauen Tag hell! Gerzliche Grüße,
    Iris

    1. Danke! Ich hatte auch viel Spaß beim Fotografieren.
      LG Nadine

  2. Herzliche Grüße sollte es natürlich heißen!

  3. Das Daybreak ist mein Favorit, obwohl alle drei Tücher schön sind und alle dir gut zu Gesicht stehen… Ich mag einfach den Farbkontrast und das Muster; erinnert mich irgendwie an ein Karussel!

    1. Daybreak ist auch mein Favorit. Das Muster ist einfach toll.

  4. Ich habe den carmenschnitt auch als shirt Variante für mich entdeckt… Deine Farbe ist wunderbar und sehr gut zu kombinieren wie man sieht… Lg Sarah

Kommentare sind geschlossen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diesen Blog einverstanden. Mehr Infos findest du in der Datenschutzerklärung.