Cordrock

Eigentlich hatte ich mir ja für dieses Jahr vorgenommen öfter neue Schnitte zu nähen. Nun war die erste Variante von Rock Nr. 4 aus der Fashion Style 10/2015 so gut gelungen aber so gar nicht alltagstauglich und es musste noch eine einfache Variante für jeden Tag her. Dazu hatte ich zum Glück den passenden Stoff im Schrank, der nur darauf wartete ein Rock zu werden. Genau dafür hatte ich den rosa Cord ursprünglich gekauft. Nur fehlte lange Zeit der passende Schnitt.

Dieses Mal habe ich aber noch weiter abgespeckt und nicht nur die Unterteilung vorne sondern auch das Futter weggelassen. Braucht es bei dem Cord nicht wirklich und näht sich so viel schneller. In Sachen Futterstoffe bin ich aber auch wirklich schlecht ausgestattet. Da hab ich echt nix da. Für die inneren Bundteile und die Tasche habe ich einfach die letzten Reststücke vom Eulenstoff verwertet. Da ist der nun auch endlich aufgebraucht. (Und ich kann neuen Stoff kaufen …)

Cordrock (2)

Da man beim Cord den maschinengesteppten Saum zu deutlich gesehen hätte, habe ich mich tatsächlich 45 Minuten hingesetzt und das ganze per Hand genäht. Es hat sich aber wirklich gelohnt. Der Rock sieht einfach toll aus und man hat nirgends eine sichtbare und dadurch störende Naht. Selbst innen ist die Naht unsichtbar!

Cordrock (7)

Cordrock (1)

Alle anderen Nähte, die laut Anleitung sichtbar gewesen wären, habe ich anders gemacht. Im Prinzig hieß das aber nur Innentaschen und innere Bundteile auf der Nahtzugabe feststeppen. Habe ich beim ersten Rock nach dem Schnitt auch schon so gemacht. Kann aber auch sein, dass es die Anleitung so verlangt und ich es nur nicht verstanden habe. Ehrlich gesagt, verstehe ich die Anleitung der Fashion Style meist nicht. Für diesen Rock habe ich daher gar nicht erst rein gesehen. Beim zweiten Nähen sind die Schnittteile selbsterklärend. Beim Zuschnitt des inneren Bundteils habe ich mich vertan und nun stehen die armen Eulen auf dem Kopf. 🙁

Cordrock (10)

Cordrock (8)

Für die Passform habe ich die Seitennähte mit etwas mehr Nahtzugabe genäht, so dass ich am Ende bei 2 cm weniger Hüftumfang gelandet bin. So passt der Rock richtig gut. Beim Bund habe ich das ebenfalls gemacht und es treffen sogar die Nähte richtig aufeinander.

Cordrock (4)

Eine Sache gefällt mit noch nicht ganz: Der Schlitz ist echt einfach gemacht. Da wäre ein verdeckter Schlitz schöner. Als mir das auffiel war es nur leider schon zu spät. Daher sieht mein Rock von hinten nicht ganz so schön aus.

Cordrock (3)

So das wars nun aber zu diesem Schnitt. Ich habe nun 2 Röcke, die trotz gleichem Schnitt unterschiedlicher nicht sein könnten und nähe nun erst mal ein paar Hollyburns. Oder Langarmshirts. Daran mangelt es wirklich. Deshalb trage ich für die Fotos ein T-Shirt. Alles was sonst farblich passt war mal wieder in der Wäsche. 🙁

Noch mehr selbstegnähte Kleidung gibt es heute wieder beim MeMadeMittwoch.

Schnitt: Rock Nr. 4 aus der Fashion Style 10/2015
Änderungen: Vorderteil nicht unterteilt, ca. 2-3 cm gekürzt, an den Seiten ca. 2 cm enger genäht
Größe: 36 nach Tabelle, ist mir an der Hüfte etwas zu weit
Stoffe: altrosa Breitcord, Rest Baumwollstoff mit Eulen

5 Kommentare bei „Cordrock“

  1. Sehr schön geworden! Und eine wirklich tolle Farbe hat der Rock 🙂 passt zu Winter und Frühling gleichermaßen 🙂

    LG
    Esther

  2. toller Stoff, sehr schöner Rock! Falls Dich die Ansicht des Schlitzes sehr stören sollte, kannst Du noch eine Stofflage dahinter anbringen. Ist dann zwar nicht ganz eine Dior-Falte, aber eine Anlehnung daran, sozusagen ein innerer Godet wenn Du kein futter hast auf dass der Oberstoff genäht werden kann. http://sewinggalaxy.blogspot.de/2012/11/wie-macht-man-einen-dior-falte.html
    LG Kuestensocke

    1. Vielen Dank für den Link!
      LG Nadine

  3. Einfach nur toll! Genau mein Rock wäre das. Angefangen vom Breitcord über das scchöne Eulenfutter in den Taschen!

    LG Carola

  4. Toller Rock. Dein Mut den breiten Cord so zu verarbeiten hat sich voll ausgezahlt. Und dann noch mit Taschen. Sehr sehr schön.
    LG Mandy

Kommentare sind geschlossen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diesen Blog einverstanden. Mehr Infos findest du in der Datenschutzerklärung.