Laura (kragenlos) von Pattydoo

Der Sommer ist nun zu Ende, aber ich habe es irgendwie nicht eher geschafft dieses T-Shirt zu bloggen. Also kommt es nun, bei strahlendem Sonnenschein, als letzer Sommergruß. Frühmorgens ist es hier zwar schon sau kalt, aber am Nachmittag meist schön warm und ich kann das T-Shirt noch ein letztes Mal tragen, bevor es dafür zu kalt wird. Den Schnitt habe ich schon Ende letzten Jahres für mich entdeckt. Bei »Geschickt eingefädelt« sollte ja ein Bubikragenshirt genäht werden und da hatte ich spontan Lust bekommen, das auch mal zu probieren. Getraut habe ich mich dann aber nicht den Bubikragen ans Shirt zu nähen. Daher ist meine Laura kragenlos, aber trotzdem toll.

IMG_1078

Bevor ich diesen Schnitt von Pattydoo ausprobiert habe, hatte ich schon den Schnitt Livia genäht. Daher hatte ich hier so meine Probleme die richtige Größe zu wählen. Nach Tabelle benötige ich eine 36, aber als Livia war mir die 36 deutlich zu groß. Das Top landete dann auch im Müll, weil ich es echt nicht retten konnte. So einen großen Ausschnitt bekommt man halt nicht einfach so kleiner. Nachdem ich Laura, dann mit allen gut passenden Schnitten abgeglichen hatte, habe ich mutig eine 34 zugeschnitten. So recht konnte ich mir nicht vorstellen, dass ich noch in eine 34 passe. Eine 34!! Aber Überraschungen gibt es immer wieder und Laura passt tatsächlich ziemlich gut.

IMG_1064

Die Weite an Schulter, Brust und Bauch finde ich so richtig gut. Die Ärmel sind nur leider etwas eng. Auf den Fotos und auch so sieht man das aber zum Glück nicht. 😉 Blöderweisee ist aber vom Stoff nicht mehr genug da gewesen, um ein paar neue Ärmel zuzuschneiden. Jetzt darf ich damit halt nicht so sportlich in der Gegend rumfuchteln. Die Länge finde ich auch gut, da habe ich sogar nichts weiter geändert, nur auf eine Saumzugabe verzichtet, damit es nicht zu lang wird.

IMG_1073

Die kleinen Falten am Ärmel finde ich sehr gelungen und die sehen nicht nur toll aus, sondern nähen sich sehr schön. Hatte erst gedacht, dass es ein ziemliches Gefummel wird aber das lief ganz gut. Daran, dass das Shirt so hochgeschlossen ist, musste ich mich erst einmal gewöhnen. Abends oder wenn es doch nicht so warm ist, ist das aber sehr praktisch. Oder bei einer Erkältung im Sommer. 🙁 Naja, jedenfalls hatte ich es auch im Urlaub dabei, für die Tage an den es doch nicht so warm wird, aber für ein Langarmshirt nicht kühl genug ist.

IMG_1069

Auf den Kragen habe ich verzichtet. Irgendwie habe ich die Befürchtung, dass ich damit zu niedlich aussehe. Aber vielleicht traue ich mich nächstes Jahr mal das auszuprobieren. Jetzt bin ich jedenfalls zu feige. 😛

IMG_1065

Den Stoff hatte ich letzten Herbst auf dem Stoffmarkt gekauft. 2 m waren es und neben diesem Shirt habe ich noch ein Kleid in Gr. 98 für meine Tochter genäht und eine Elodie für mich. Damit war dann auch nichts mehr vom Stoff übrig.  Und ich total glücklich, weil auch das letzte bisschen Stoff sinnvoll genutzt wurde. 🙂

Damit mache ich auch wieder beim MMM mit.

Schnitt: Laura von Pattydoo
Größe: 34 (laut Tabelle brauche ich aber Größe 36)
Änderungen: Bubikragen weggelassen, keine Saumzugabe (2 cm kürzer)
Stoff: Baumwolljersey mit Elastan von Stenzo

Ein Kommentar bei „Laura (kragenlos) von Pattydoo“

  1. Ein schönes Shirt hast Du Dir genäht. Gefällt mir richtig gut.
    LG Epilele

Kommentare sind geschlossen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diesen Blog einverstanden. Mehr Infos findest du in der Datenschutzerklärung.