Waxprintkleid 57

Ich hatte heute die Wahl zwischen Stricktop und diesem Kleid. Da es vor 2 Stunde noch ziemlich warm war, ist es das Kleid geworden. 🙂 Eher bin ich irgendwie nicht zum Fotografieren gekommen. Das Kleid ist immerhin schon seit 2 Wochen fertig. Immer war was – meist wollte der Fernauslöser nicht so wie er sollte und nun weiß ich sicher, dass er kaputt ist. Finde mal so schnell einen Fotografen!

Vielleicht erinnert sich jemand. Zum letzten MeMadeMittwoch habe ich schon ein Kleid nach diesem Schnitt aus der Nähmode 2/2011 gezeigt. Mir ist es eben erst aufgefallen. Da ich ja nicht meinen gesamten Nähkram zeige, habe ich das nicht immer so genau im Kopf, was denn nun im Blog gelandet ist. Für einen ausführlicheren Bericht zum Schnitt einfach mal hier klicken.

Für die Waxprint-Variante habe ich den Schnitt etwas überarbeitet. Als erstes musste der Reißverschluss dran glauben. Ich komme tatsächlich so ins Kleid. Damit näht sich das Kleid noch einfacher und schneller. Ich muss nun nicht mal den Nähfuß wechseln. Und einen passenden RV aussuchen, was meist länger dauert als ihn einzunähen. Am Ausschnitt habe ich in der Mitte ein bisschen Stoff reduziert und er liegt gleich viel besser an. Leider habe ich beim Nähen nicht aufgepasst und beim Absteppen der Nahtzugabe eine kleine Falte drin. Sieht man nicht, aber dadurch steht das Kleid über der Brust ungünstig ab. Das überarbeite ich nach dem Urlaub oder doch noch morgen? Mal sehen …

Das Muster passt nur zufällig so gut! Hinten ist es ja richtig gut geworden, ohne dass ich weiter darauf geachtet habe. Dafür sind die Taschen viel zu klein. Da habe ich einfach von einem anderen Schnitt die Taschen genommen und nicht nachgesehen, ob die Nahtzugabe schon dabei ist. War sie natürlich nicht. Nun habe ich winzige Taschen im Kleid. Sie stören nicht weiter, aber normal die Hände reinstecken ist nicht möglich. Es kann ja nicht alles gelingen. Mir gefällt das Kleid trotzdem sehr und irgendwann (= nie) werde ich alle Fehler beheben (oder mir lieber ein weiteres Kleid nähen und andere Fehler machen).

Den Stoff habe ich ebenfalls schon mal gezeigt. Vor 3 Jahren wurde auch ein Kleid daraus. Nach 2 Kleidern ist immer noch Stoff übrig. 6 Yard sind ganz schön viel. Aber noch ein drittes Kleid wirds eher nicht. (Oder das Kleid wird sehr knapp.) Wenn es nicht gleich immer so viel Stoff wäre, würde ich viel mehr Waxprint kaufen. Da gibt es so tolle Muster!

Das letzte Foto für heute, dann wird gepackt, denn am Wochenende geht es in den Urlaub. Juhu! Nun noch schnell zum MeMadeMittwoch verlinken bevor der Tag rum ist.

5 Kommentare bei „Waxprintkleid 57“

  1. Hallöchen,

    das Kleid steht Dir sehr gut. Der Stoff ist sehr interessant.

    Gruß,
    Sandra

  2. Die Farben sind wunderschön und stehen Dir so gut zu Gesicht! Das Kleid ist prima, der bunte Stoff versteckt den einen oder anderen Teil… abstehender Stoff …. nicht zu sehen 😉
    Shorts aus solchem Stoff müsste sich doch auch prima machen, denke ich. unifarbene Shirts dazu und Du haste weitere tolle Teile für den Sommer. LG Kuestensocke

  3. Ein Hoch auf den Zufall, denn daß der Zuschnitt im Rücken so gut paßt ist mir sofort aufgefallen.
    Tolles Kleid aus einem beeindruckendem Stoff. Gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Susan

  4. Ich hab noch nie was aus Waxprint genäht, sollte ich aber unbedingt mal denke ich grade!!! Schönen Urlaub hoffentlich in diesem Kleid! LG Sarah

  5. Ein schönes Kleid ist das geworden. Wie fest ist der Waxprint, so wie Baumwolle?

    LG, Heike

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diesen Blog einverstanden. Mehr Infos findest du in der Datenschutzerklärung.