Hollyburn aus besticktem Cord

Nachdem ich ständig so viele und auch tolle Hollyburns an anderen Frauen gesehen habe, musste ich auch einen nähen. Unbedingt, auch wenn ich mich erst noch an weite Röcke gewöhnen muss. Irgendwie bevorzuge ich da an mir schmale Röcke oder zumindest nicht so weit. Mit dem bestickten Feincord kommt ja die Weite noch besser zur Geltung. Vielleicht hätte ich zum Einstieg einen Stoff mit weniger Stand nehmen sollen. Aber er ist halt so schön und wollte unbedingt vernäht werden. Das ging auch recht gut. Mit den Größen bei Sewaholic habe ich mich erst ganz schön schwer getan. Ich passe da nicht ins Schema. Was aber auch egal ist, da es bei dem Rock ja nur auf die Taille ankommt. Irgendwann fiel es mir auf und dann habe ich ganz optimistisch die 6 genommen. Das ging zum Glück beim Probeteil gut, obwohl ich zwischendurch dachte, den Reißverschluss bekomme ich nie zu. Dann wars aber irgendwie zu weit. Zumindest oben am Bund. Dieser ganz gerade Streifen ist nichts für mich. Für die Cordvariante habe ich dann den Bundstreifen an den Enden schräg abgeschnitten. Damit passt es besser, ist aber noch nicht optimal. Zumindest habe ich den Eindruck der Rock sitzt nicht richtig. Gut siehts aber trotzdem aus. Für den nächsten Hollyburn werde ich den Bund von diesem Rock nehmen. Der Bund passt super und hoffentlich auch ohne Probleme an den Hollyburn.

IMG_0604

IMG_0607

Der Stoff hat ordentlich Stand, gestern hat dann zusätzlich der Wind noch etwas nachgeholfen. Ganz so extrem voluminös ist der Rock nicht. Ich hatte extra die schmalere Variante A genommen und auf View C gekürzt.

IMG_0603

Zugeschneiden war eine Katrastrophe. Ich hatte zwar einen tollen breiten Stoff, aber die Stickerei reichte nur über ungefähr 1,3 m. Da war es echt nicht leicht den Rock drauf zu quetschen. Die Taschen sind daher zum Teil aus Futterstoff und der Bund nicht am Stück. Das Vorderteil habe ich im Stoffbruch zugeschnitten. Ich mag diese Naht vorne nicht und bei einigen habe ich beide Varianten gesehen und in der Regel hat es mir so besser gefallen.

IMG_0606

Zum Nähen ist nicht viel zu sagen. Die Anleitung ist verständlich und gut gemacht. Auch ist der Schnitt gut durchdacht, vorallem die Taschenlösung finde ich super. Da frage ich mich aber, worum andere das nicht auch so toll vereinfachen können. Klar, es passt nicht immer zum Stoff, wie bei mir gerade, das würde mit dem Cord zu sehr auftragen. Aber die meisten (Rock-)Stoffe geben es her. Der Schnitt ist auf jeden Fall für Anfänger geeignet.

IMG_0591

Leider lässt sich der Cord sehr schlecht fotografieren. Hier passt die Farbe aber schon ganz gut. Ein echter Traumstoff.

IMG_0616

Noch mehr tolle selbstgenähte Sachen gibt es heute wieder beim MMM und bei AWS.

Schnitt: Hollyburn vom Sewaholic Patterns
Größe: 6
Änderungen: View A, da nicht so weit, auf Länge von C gekürzt, Bund am Reißverschluss angeschrägt
Stoff: Feincord mit Stickerei und Pailletten von Buttinette

6 Kommentare bei „Hollyburn aus besticktem Cord“

  1. Der Rock ist sehr schön geworden und an dem Stoff hätte ich auch nicht vorbei gehen können. Wirklich hübsch! Noch viel Freude mit Deinem Hollyburn wünscht Dir Mrs Go

  2. Ein toller Stoff für diesen Schnitt. Die Stickerei gibt eine feine Note und es passt prima zu dem Schnitt. LG Kuestensocke

  3. Wirklich schön geworden, dein Hollyburn. Ich mag den Schnitt auch sehr, hätte allerdings bei Cord so meine Bedenken gehabt, aber siehe da … du hast es gewagt und einen schicken Rock aus diesem Traumstöffchen genäht.
    lG silke

  4. Ein schöner Rock aus einem tollen Stoff ist das geworden.
    Lg Iris

  5. Ein sehr schöner Hollyburn. Steht dir ausgezeichnet. Der Stoff ist auch genau mein Ding.
    Ich hab auch immer das Problem mit dem Bund. An meinen Hollyburn hab ich da immer einen Formbund drangebastelt. Einfach weil ich den Rock auch etwas tiefer als angedacht trage.
    Liebe Grüße Dana

  6. Sehr chic! Der Rock gefällt mir gut!
    LG Monika

Kommentare sind geschlossen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diesen Blog einverstanden. Mehr Infos findest du in der Datenschutzerklärung.