falsch gewickelt :P

FakeWickel (3)Es ist wieder passiert. Habe „nur“ ein Probeteil genäht und trage es nun ständig. Ist ja nicht das erste Mal. Ich hatte im Sommer das Wickelkleid aus der Ottobre 5/2013 genäht und das auch gerne getragen. Fand das Gewickel aber etwas nervig, weil ja öfter mal was aufklappte. Der Ausschnitt ist auch etwas locker geraten. Sonst hat mir die Wickeloptik aber sehr gut gefallen. Daher musste jetzt ein Fake-Wickelding her.

Habe mich also mal rangesetzt und ein bisschen am Schnitt rumgebastelt. Damit ich nicht einen tollen Stoff versau, habe ich mir einen „Fehlkauf“ geschnappt und losgelegt. Mit dem Muster war es nicht so einfach. Tetris für Fortgeschrittene halt. Da der Stoff dann nicht mehr für ausreichend lange Ärmel reichte, musste ich da etwas improvisieren und habe noch Bündchen aus grünen Resten dran genäht. Und was soll ich sagen: genau dieses Detail macht die Ärmel und irgendwie das ganze Kleid richtig gut.
FakeWickel (1)
Nähen war kein Problem. Der Viskosejersey war doch nicht so flutschig wie vermutet sondern recht stabil. Bei meiner Brother ist ja der Nähfußdruck recht hoch und da zickt der ein oder andere Viskosejersey rum. Hat diesen Jersey aber echt nicht gestört. Musste nur öfter mal die Seiten auftrennen, da ich erst ein Vorderteil vergessen hatte mit zu fassen und dann wars etwas weit unter der Brust. Zumindest war ich so schlau und habe die Änderungen auch gleich am Schnitt gemacht. Denn in spätestens 2 Monaten kann ich mich da nicht mehr dran erinnern.
FakeWickel (2)
Am Ausschnitt habe ich nur ein Bündchen angenäht. Das dafür echt straff und es hält bisher ganz gut. Ungetragen habe ich aber jede Menge Falten. Framilon habe ich nicht verwendet. In der Ottobre wird nämlich erst Framilon angenäht und dann mit Streifen versäubert. Habe das fürs richtige Wickelkkleid im Sommer so gemacht, was auch super funktioniert hat. Für das Probekleid war mir das aber zu viel Aufwand. Mit Bündchen ging es genauso gut (und schneller :P).
Das Kleid wird von mir eifrig getragen, da es einfach super bequem ist und mir trotz Muster, was echt irre auffällig ist, richtig gut gefällt. Vor allem passt der Ausschnitt zu mir! Der macht richtig was her.

Da heute Mittwoch ist geht ab zum MeMadeMittwoch. Mal sehen was andere so gezaubert haben …

Schnitt: Grundlage ist das Wickelkleid Transition aus der Ottobre 5/2013
Stoff: irre gemusterter Viskosejersey (1,5 m Coupon vom Stoffmarkt)
Änderungen: Vorderteile breiter gemacht, eins ohne Rockteil zugeschnitten, Ausschnitt reduziert, auf 90 cm Gesamtlänge gekürzt
Größe: Größe 36, sollte mir nach Tabelle ungefähr passen, ist auch meine Kaufgröße
genäht mit: Overlock 454D von W6 und Brother Innov-is 10A

5 Kommentare bei „falsch gewickelt :P“

  1. Die Änderungen am Schnitt haben sich gelohnt. Das Kleid sitzt perfekt und sieht sehr hübsch aus. Kein Wunder, dass sich das Kleid zum neuen Lieblingsteil entwickelt hat. LG, Nina

  2. Wirklich schön das Kleid! Ich finde solche Stoffe immer viel schöner als die ganzen gedeckten Farben!
    LG Monika

  3. Oh das sieht klasse aus! Da hast du ganze Arbeit geleistet, alles fügt sich sehr schön zusammen. LG Kuestensocke

    1. Danke! Habe dieses Mal aber auch so lange Nähte aufgetrennt und neu genäht bis es wirklich passte. Dazu war ich bisher immer zu faul.
      LG Nadine

  4. Auch ein Wickelkleid :-). Ich liebe diese Art von Kleidern! Dein Probeteil gefällt mir richtig gut, das wäre zu schade, um im Schrank zu verschwinden!
    LG, Monika

Kommentare sind geschlossen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diesen Blog einverstanden. Mehr Infos findest du in der Datenschutzerklärung.