1M-Muster-Kleid

Etuikleid eigener Schnitt

Das Kleid hat mich beim Zuschneiden fast in den Wahnsinn getrieben. In den Stoff hatte ich mich total verliebt und mir aber nur 1 m davon bestellt. Die Aufteilung der Streifen hatte ich nämlich ganz anders im Sinn und auch noch nicht so viel Ahnung. Der Stoff dürfte so 3 Jahre alt sein. Ende letzten Jahres habe ich dann beschlossen, endlich mal diesen Stoff zu vernähen.Ich brauchte nämlich noch ein tolles Kleid für die diesjährige Neujahrsfeier.

Erst sollten die Rosen in die Mitte, wie beim Kauf geplant. Doch das fand ich dann nicht mehr so toll. Also sollten sie an die Seite. Oder vielleicht doch nicht. Ich stand stundenlang mit dem Stück Stoff vorm Spiegel und habe mich mal mit Rosen mittig und mal mit Rosen seitlich eingewickelt. Irgendwann fand ich dann beides blöd.

Ein bisschen später habe ich mich aber für seitlich entschieden. Und dann hat es von der Stoffbreite her nicht gepasst. War alles viel zu knapp. Nur leider lag der Stoff zu lange im Schrank und ich konnte nichts mehr nachkaufen. Also habe ich meine bewährten Schnitte immmer und immer wieder aufgelegt, verändert und nie wollte es passen. Da sollten ja noch die Ärmel mit drauf. Bis ich mal auf die Idee kam, das Rückteil nicht im Stoffbruch sondern in 2 Teilen zuzuschneiden, war das Wochenende rum. Damit wanderte alles in den Schrank und am nächsten Wochenende habe ich nochmal neu gepuzzelt und tatsächlich mit der Unterteilung des Rückteils alles auf dem 1 Meter Stoff untergebracht. Wie gut, dass ich so klein bin.

Die zusätzliche Naht im Rücken fällt auch gar nicht weiter auf. Irgendwie habe ich mir die  viel deutlicher vorgestellt. So ist da ja echt ein Witz. Mit der Verteilung kommt das Muster auch gut rüber.

HIer sieht man das Rosenmuster, welches ich erst mittig platzieren wollte. Gerne hätte ich es bei den Ärmeln außen gehabt, aber das hat der Stoffrest nicht zugelassen. Jetzt sind sie halt etwas versteckt. Naja, gibt schlimmeres.

Ich bin zumindest sehr zufrieden mit dem Kleid. Das Muster habe ich einfach richtig gut zurechtgebastelt. Der Schnitt sitzt mit diesem Stoff recht locker, was mir gerade gefällt. Vielleicht passe ich die Taille aber trotzdem noch etwas an. Die Länge ist wie immer meine Standardlänge. Zum Schnittmuster fehlen da ca. 5 cm.

Der Schnitt ist aus der Stitched by you von 2014. Ich habe aber die Raffung und Bindebänder an der Taille (hier zu sehen) weggelassen. So reduziert finde ich den Schnitt nämlich sehr schön und die Raffung wäre dem Muster nicht bekommen.

Noch mehr selbsgenähte Kleidung gibt es heute wieder beim MMM.


Schnitt:
1 aus der Stitched by you Nr. 1/2014
Größe: 36 (nach Tabelle gewählt und passt)
Änderungen: Raffung und Bindebänder weg gelassen und Rückteil aus 2 Teilen
Stoff: 1 m Polyjersey von Buttinette

Ein Kommentar bei „1M-Muster-Kleid“

  1. Das ist wirklich ein interessanter SToff! Hatte erst vermutet es ist ein Schnitt mit Teilungsnähten und Du hast Stoffe kombiniert. Jedenfalls sehr schön gelöst und kaum zu glauben, dass Du aus 1 m ein ganzes Kleid hinkriegst. LG Kuestensocke

Kommentare sind geschlossen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diesen Blog einverstanden. Mehr Infos findest du in der Datenschutzerklärung.