Stitched-by-you-Kleid

img_1237Ich habe mir mal wieder ein Kleid genäht! Was denn sonst. Irgendwann bin ich irgendwie zu einer Ausgabe der Stitched by you gekommen. Ich habe keine Ahnung, wann ich sie mir wo gekauft habe. Jedenfalls habe ich sie letztens zwischen einigen Burdas entdeckt und musste unbedingt dieses Kleid nähen. Leider hat es keinen Namen. In der Zeitschrift werden alle Schnitte einfach durchnummeriert. Es ist also laut Zeitschrift 1 – Kleid. Finde ich unmöglich! Ich habe mich echt schon daran gewöhnt, dass die Schnitte einen Namen haben und ich mir deshalb keinen Titel für den Blogpost überlegen muss. Name vom Schnitt und noch was dazu – fertig! Naja, nehm ich halt den Zeitschriften-Namen.

img_1237

Der Schnitt hat mir beim ersten durchblättern (nach dem Wiederfinden) super gut gefallen. Das ist genau das , was ich zurzeit mag. Recht schlicht, mit einem schönen Detail wie eine Raffung oder so. In der Zeitschrift gibt es auch mehrere Varinaten von dem Kleid und es gefällt mir tatsächlich mit allen vorgestellten Stoffen. Also habe ich den Schnitt fix abgepaust und mit einem gut passendem abgeglichen. Geändert habe ich dann eigentlich nur die Länge und pi mal Daumen so ca. 5 cm abgeschnitten und nichts für den Saum angefügt. Von der Ärmellänge wollte ich mich überraschen lassen. So viel Spaß muss sein und die kann man ja nach der ersten Anprobe gut anpassen.

img_1244

Eigentlich ist laut Schnitt hinten noch ein Tunnel für das eine Bindeband geplant. Den habe ich aber weggelassen. Ist mir zuviel, brauch ich auch nicht. Und ohne näht sich das Kleid schneller. ;P

img_1228

Tadaa, das Kleid passte auf Anhieb. Ich musste echt nichts weiter ändern. Die Bindebänder finde ich etwas lang. Ich habe 40 cm zugeschnitten und würde beim nächsten mal nur noch 30 cm nehmen. So viel bindet man ja da nicht. Jetzt hängen sie da halt lang runter oder ich binde halt ’ne Schleife. Letzteres sieht aber eher doof aus. Guck:

img_1239

Oder kann man das so tragen? Sonst ist das Kleid super. Schön schlicht, bequem, mit tollem Detail und einfach zu nähen. Was will man mehr. Viel Stoff braucht wird auch nicht benötigt. 1,5 m reichen locker. Selbst bei Größe 46 sind es nur 1,7 m.

img_1229

Das lustige an der Zeitschrift ist aber, ich habe den einen Stoff, der für das Kleid verwendet wurde, hier liegen. Eine andere Farbe zwar, aber der gleiche Stoff. Wie witzig ist das denn? 🙂 Daher wird das Kleid bald noch einmal genäht, mit besagtem Stoff. Das wird toll. Ich nähe mal was und kenne vorher schon das Ergebnis und der Stoff macht sich für diesen Schnitt echt gut.

img_1227

So, das war es zu meinem Kleid. Noch mehr tolle selbstgenähte Sachen gibt es wieder beim MMM. Da mache ich schnell noch als Letzte (?) mit.

Schnitt:
1 aus der Stitched by you Nr. 1/2014
Größe: 36 (nach Tabelle gewählt und passt)
Änderungen: den Tunnel weggelassen und unten ca. 5 cm abgeschnitten
Stoff: Stenzo-Jersey vom Stoffmarkt

Ein Kommentar bei „Stitched-by-you-Kleid“

  1. Das kleid gefällt mir richtig gut… Muss auch mal wieder die alten Hefte durchblättern!!! Lg

Kommentare sind geschlossen.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diesen Blog einverstanden. Mehr Infos findest du in der Datenschutzerklärung.