Tour de Fleece – die 1. Woche

So, die erste Woche der Tour de Fleece ist geschafft. Es läuft nicht ganz so wie gedacht. Ich habe nicht annähernd so viel Zeit zum Spinnen, wie ich mir gewünscht habe, und eine Spule total vermurkst.:( Mal sehen, wie ich die noch rette. Auch so stellt mich das abendliche Spinnen vor ein kleines Problem, denn so spät mach ich keine Fotos mehr und setze mich noch mal an den PC. Daher gibts meinen TdF-Stand immer erst am Tag danach. Aber alles der Reihe nach.

Voll motiviert ging es in die erste Etappe und es sind 15 geworden. Am Vortag hatte ich noch fleißig 19 Rolags aus den verbliebenen 90 g mit meinen Handkarden gerollt.

Da ich schon im Trainningslager eine Spule gefüllt hatte, wurde diese endlich verzwirnt. Navajozwirnen habe ich nun drauf. War kein Problem und ging recht schnell. Dadurch sind es unglaubliche 70 g geworden. Das ist doch mal ’ne Zahl.

Am nächsten Tag ging es gemütlich weiter.

Zur 4. Etappe sind es aus Zeitmangel nur 5 g geworden. Dafür habe ich kein extra Foto gemacht.

Am nächsten Abend waren es wieder 15 g und die Spule hat sich sichtlich gefüllt. Da lohnte sich auch das Fotografieren.

Zur 6. Etappe habe ich im Eifer des Gefechts den Endfaden verloren und musste eine neue Spule beginnen. So ein Mist.

Hier noch ein Bild von der Spule nach 1 Stunde Fadenende suchen. Das wird nichts mehr. Da hilft wohl nur noch eine Schere und Glück.

Die 7. Etappe war dann nicht so erfolgreich. Grillen mit der Familie geht halt vor. 😉

Das bleibt für die 8. Etappe und dann wird gezwirnt.

Nächste Woche steht dann die erste Challenge und mein erster gesponnener Farbverlauf an. 🙂 Oder ich nehme doch erst mal die tollen lilafarbenen Fasern vom Wollschaf. Irgendwie kann ich mich nicht entscheiden … Vielleicht mach ich das zu meiner persönllichen Challenge. 😉

 

Schreibe einen Kommentar