Pünktchen-Kreuzkleid

IMG_0725

Dieses Kleid habe ich mir schon letztes Jahr genäht. Leider war aber, nachdem ich das Kleid fertig hatte, der Sommer vorbei. Daher lag es seit September im Schrank und wurde am Montag zum ersten Mal getragen. Es passt wie alle meine Kreuzkleider perfekt.:) Mit diesem Schnitt bin ich total glücklich und habe schon 4 Kleider und 2 Shirts danach genäht. Am liebsten würde ich mir sofort noch eins nähen, mal ohne Ärmel, aber ich habe hier noch einige angefangene Projekte liegen und noch weitere Schnitte, die ich unbedingt ausprobieren will. Ich bräuchte echt mehr Zeit zum Nähen. Oder müsste schneller nähen. Ich bin doch eher langsam und trödel beim Abpausen und Zuschneiden rum. Das dauert bei mir immer eine gefühlte Ewigkeit.

IMG_0719

IMG_0714

Ein Kreuzkleid habe ich bereits anfang des Jahren als Liebling 2015 vorgestellt. Das sollte eingentlich nur das Probeteil werden und ist gleich gelungen. Ich musste und muss auch immer noch nichts ändern und es sitz so, wie ich es mag. Nur eine Kleinigkeit habe ich angepasst. Diese kleinen Falten unter der Brust mache ich anders. Ich habe da immer nur 2 und diese auch etwas weiter in die Mitte versetzt. Also von mir die Mitte jetzt. Laut Anleitung sind die Mittig vom Schnittteil, das wäre bei mir aber nicht exakt unter dem Brustpunkt. So sieht das Ganze von der Seite aus. Der Ausschnitt ist recht tief, aber nicht zu tief. Halt für den Sommer gemacht. 😉

IMG_0727

Der Stoff ist richtig toll. Das Design mit dunkelblau und weißen Punkten ist zwar nichts besonderes, aber er fühlt sich soooo toll an. Richtig weich und kuschelig, einfach total angenhem auf der Haut. Auch fällt der Rock sehr schön. Zum Glück hatte ich gleich 2 m gekauft und konnte noch ein Kreutkleidshirt nähen. Nur einen Nachteil hat dieser Stoff. Er färbt ab. Ich hatte ihn zwar vorgewaschen, aber nach der ersten vernähten Wäsche war leider der weiße Stoff des Shirts schon grau. Mal sehen wie das Kleid nach der Wäsche aussieht.

IMG_0720

Genäht ist das Kleid nach Anleitung, da habe ich nichts anders gemacht. Die Erklärungen zur richtigen Größenwahl sind echt super. Da ich klein bin, habe ich das Oberteil für die hohe Brust mit den Rockteilen für die tiefe Brust kombiniert und somit an der richtigen Stelle 2 cm gekürzt. Das Kleid sitzt dadurch wirklich so, wie es soll. Ob ich  dann noch zusätzlich die Zugabe für den Saum weggelassen habe, weiß ich nicht mehr. So kürze ich ja sehr viel, wenn es nötig ist.

IMG_0717

Das  Shirt aus diesem Stoff habe ich nicht verbloggt. Vom MeMadeMay habe ich aber ein Foto davon. Die 3/4-Ärmel habe ich mir selbst gebastelt. Weil es noch etwas kühl war, hatte ich noch ein weißes Top drunter an. Es sieht sogar gut aus, wie es am Ausschnitt sichtbar wird. Wahrscheinlich werde ich da noch was weißes dran nähen. Die Tunikalänge finde ich sehr angenehm. Ich mag es nicht, wenn Shirts so kurz sind.

IMG_20160501_163329

Noch mehr selbstgenähte Kleidung gibt es, wie jeden Mittwoch, auf dem MMM-Blog.

Schnitt: Kreuzkleid von Schnabelina
Änderungen: Anpassungen nach Anleitung – Oberteil hohe Brust und Rockteil für tiefe Brust
Größe: 38 (nach Tabelle gewählt und passt)
Stoffe: dunkelblauer und weißer Baumwolljersey mit Elastan von Stenzo

Ein Kommentar bei „Pünktchen-Kreuzkleid“

  1. Super, dass du da so einen perfekten Schnitt für dich gefunden hast! Das Kleid ist dir auch wirklich gelungen, mir gefällt der Stoff und die weißen Akzente machen sich sehr gut! 🙂 Ich hoffe du hast nen tollen Sommer in dem Kleid 🙂
    Liebe Grüße
    Katharina

Kommentare sind geschlossen.