Shirt aus Designer Knitting 4/2019

Strickshirt Designer Knitting

Irgendwann habe ich ein Abo der Designer Knitting abgeschlossen. Lag eher an der Abo-Prämie als an den Designs. 😉 In ein paar Ausgaben sind aber echt tolle Shirts drin und ich habe nach 1 Jahr nun endlich mal auch was aus der Zeitschrift gestrickt. Manche Sachen finde ich zwar toll, sie sind für mich nur nicht alltagstauglich. Bei diesem Shirt hatte ich wegen der Löcher auch erst meine Bedenken, dann aber einfach beschlossen diese im fraglichen Bereich (= Brust) zu verkleinern.

Strickshirt Designer Knitting

Laut Anleitung gibt es 2 verschiedenen Lochreihen: Einmal mit 2 Umschlägen und eben kleine Löcher mit 1 Umschlag. Am Bauch kann es ja gerne luftig sein aber so im Brustbereich habe ich es lieber etwas blickdichter. Luftig ist das Teil auch mit den kleinen Löchern.

Die Garnempfehlung war mir etwas zu exotisch. Keine Ahnung, wo ich das hier kaufen soll. Immer alles online bestellen ist nicht so meins. Außerdem habe ich einen viel zu großen Garnvorrat. Keine Ahnung, wann ich das alles noch verstricken soll. Ich stricke eben langsamer als ich plane. Jedenfalls hatte ich noch ausreichend Drops Safran im Vorrat. Von der Mege etwas kanpp aber von der Maschenprobe her hat es super gepasst. Irgendwann habe ich dann noch in der Bastelkiste ein paar Reste gefunden und so hat es dann genau gepasst. Insgesamt habe ich 260 g verstrickt und dafür so ca. 2 Monate gebraucht.

Da ich überhaupt nicht gerne Stricksachen nähe, habe ich das Shirt in Runden gestrickt. Eigentlich sind 2 Teile vorgesehen, die dann zusammengenäht werden. Sieht bei mir immer sehr unschön aus und in Runden strickt es sisch eh besser. Bis zu den Armausschnitten auch überhaupt kein Problem. Da habe ich dann nur 5 mal gezählt um auch an den richtigen Stellen die Maschen still zu legen, aber das war schon der schwierigtste Teil. Auch beim Ausschnitt habe ich nicht weiter abgekettet sondern die Maschen immer nur stillgelegt und für das Ausschnittbündchen wieder aufgenommen. Geht schneller und sieht (bei mir) besser aus. Sieht zwischendurch aber etwas chaotisch aus. Besonders wenn ich alles auf einer Rundnadel habe: 90% still gelegt und auf 11 cm stricke ich immer hin und her. 😉 Lange Seile sind eben für genau solche Situationen da.

Das Muster mit den rechten, linken und Loch-Reihen ist sehr eingängig und nicht weiter kompliziert. In Runden gestrickt wird das Ganze sogar noch einfacher. Besser anprobieren kann man es so auch. Also definitiv ein Projekt für Anfänger, die nicht immer nur Tücher oder Socken stricken wollen. Jetzt im Sommer hat es sich bewährt: auch bei Hitze noch sehr angenehm tragbar und dank der Löcher schön luftig. Früh morgens auf dem Fahrrad war es mir dann sogar zu kalt. Nachmittags aber die beste Lüftung der Welt!

Noch mehr Sommer-Sachen gibt es heute wieder beim MeMadeMittwoch. Und da habe ich auch schon ein paar weitere gestrickte Teile entdeckt. Wie schön.

Anleitung: »Loch-Shirt« aus der Designer Knitting 4/2019
Größe: M für Brustumfang 96,5 cm
Garn: Drops Safran in der Farbe 15 mit 160 m auf 50 g
Maschenprobe: 10 × 10 cm mit 24 Maschen / 32 Reihen
Verbrauch: 260 g
Änderungen: im Brustbereich kleinere Löcher, in Runden gestrickt, Armlöcher größer

4 Kommentare bei „Shirt aus Designer Knitting 4/2019“

  1. Dein Top gefällt mir sehr gut, die Farbe steht dir ausgezeichnet.

    LG,Heike

  2. Tolle Farbe 🙂 Das Strickshirt sieht trotz Deiner Worte kompliziert zu stricken aus. Ich kann leider nur einfache Projekte.

    LG
    Sandra

  3. Die Farbe ist wunderbar und das Muster gefällt mir auch sehr! Erinnert mich an ein Tuch, das ich mal gestrickt habe. Steht dir echt super! LG, Bettina

  4. Sehr schön, dann hat sich das Abbo endlich mal ausgezahlt, das ist wirklich ganz toll geworden. LG Sarah

Kommentare sind geschlossen.