FJKA 2020 – 3. Treffen

Frühjahrs-Jäckchen-Knit-Along 2020

Auf dem MeMadeMittwoch-Blog treffen sich seit Sonntag alle zur 3. Runde des diesjährigen FJKA (Frühlings-Jäckchen-Knit-Along). Ich bin auch dabei – natürlich mit Verspätung. Die Fotos waren zwar schon am Wochenende fertig, doch hat mir einfach die Zeit zum Schreiben gefehlt. Oder ich hatte sie und habe lieber weiter am Jäckchen gestrickt. Ups! 😉

»Raspberry Kiss« von Drops Design aus Katia »Spring Rainbow«

Strickjacke Raspberry Kiss aus Katia Spring Rainbow

Zum Glück ist die Linkparty für den Knit-Along länger offen und ich kann nun ganz in Ruhe meinen aktuellen Strick-Stand vorzeigen. Also, das Jäckchen wächst und wächst. Hier auf den Fotos sieht man den Stand vom letzten Freitag, kurz vorm Stillegen der Ärmelmaschen. Da es wegen dem Farbverlauf nur ein Kurzarmjäckchen wird, sind die Ärmel mit ein paar Runden (so 4 oder 5 waren es) schon fertig gestrickt. Vom Rumpfteil habe ich auch bereits einen Musterraport gestrickt. Jetzt fehlen noch 2 oder 3. Mal sehen welche Länge mir gefällt. Das ist ja das schöne an Raglan-von-oben, man kann zwischendurch immer wieder anprobieren.

Strickjacke Raspberry Kiss aus Katia Spring Rainbow

Die erste Anprobe sagt: passt und hat Luft. Juhu! Auf Ribbeln und nochmal Anfangen habe ich nämlich keine Lust. Den Farbverlauf finde ich sehr schön, mal sehen wie es dann mit der 3. Farbe wird. Als Knäul gewickelt sah die Kombi zumindest gut aus. Ich hatte ja auch am Anfang überlegt, ob ich nicht oben mit lila/flieder starte. Ist aber nicht immer eine günstige Farbe für mich. Hellblau steht mir da besser. Wie gesagt, es bleibt bis zu Schluss spannend.

Rundpassenpulli aus Flora (beides von Drops Design)

Der Pulli wächst auch, ist aber eher nur so ein Nebenbei-Projekt. Daran stricke ich, wenn ich keine Lust auf das Jäckchen habe oder mich das schlechte Gewissen packt. Den Pulli habe ich ja eher begonnen. Das Muster der Rundpasse ist nun endlich fertig und ich kann mit der nächsten Reihe den Raglanteil beginnen. Das bedeutet dann erst mal, jede Menge Maschen zählen. Wie ich das immer liebe. Hoffentlich geht das Ganze auch auf. Da ich den Pulli von oben stricke und nicht, wie in der Anleitung von unten, bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich die richtige Maschenzahl habe.

Rundpassenpulli mit Rosenmuster von Drops Design

Auf dem nächsten Bild sieht man noch das Muster für die Rundpasse. Eigentlich soll mit 3 Farben gestrickt werden. Ich wollte den Pulli aber nicht so bunt machen. Außerdem ist mir auch keine 3. Farbe für meine blau-türkis-Kombi eingefallen. Auf den Fotos sieht das Muster nun etwas sehr dezent aus. Mal eben so reingeschlüpft, sieht es aber gut aus. Weder zu sehr gemustert, noch zu unscheinbar. Da ich sonst ja sehr viele bunte Sachen habe, ist das gar nicht so verkehrt, hier farbtechnisch nicht so über die Stränge zu schlagen.

Rundpassenpulli mit Rosenmuster von Drops Design

Guck mal da, noch ein bisschen mehr vom Muster. Laut Anleitung kommt an den Saum ein Lochmuster. Da werde ich aber das Rosenmuster noch mal stricken. Ich finde es einfach so schön. Hach, das wird dann mein Dornröschen-Pulli!

Rundpasse mit Rosenmuster

4 Kommentare bei „FJKA 2020 – 3. Treffen“

  1. Sehr schön, der Farbverlauf gefällt mir sehr! Auch wenn ich dir eher den Dornröschenpulli klauen würde, wenn er in meiner Größe wäre… Genau meine Farben! 🙂

    1. Falls der Pulli beim Waschen wächst bekommst du ihn! LG Nadine

  2. Naehkatze Carola sagt: Antworten

    Das hellblaue Jäckchen sieht ja schon sehr toll aus. So schön frühlingshaft.

    LG Carola

Schreibe einen Kommentar